18 März 2014

[Unterwegs] Live in concert

Halloooooo, liebe Mitstreiter und Mitstreiterinnen!

Ich kann es immer noch selbst kaum glauben: Donnerstag, den 06. März 2014 war ich auf meinem ersten Konzert! Natürlich war sich super aufgeregt, ich meine, Hallo?! Da hört man Musik immer nur über Lautsprecher oder Kopfhörer und dann ist plötzlich alles so nah und echt und laut - Atemnot ist da vorprogrammiert. Obwohl ich das vielleicht ein wenig dramatisiere, denn eigentlich findet das Austicken meistens nur in meinem Kopf statt.
Zwei Stunden Hinfahrt nach Köln waren erst mal dran und dann war ich tatsächlich mit meiner besten Freundin formely known as mein liebes Tinchen oder einfach nur meine liebste Principessa bei einer Autogrammstunde. Da haben wir auch erstmal zwei Stunden gewartet - allerdings war das eigentlich gar nicht schlimm, zumindest kam es mir ziemlich kurz vor und außerdem war es echt gut, dass wir so früh da waren, da später sich die Schlange von Fans durch den ganzen Laden schlängelte und sogar bis draußen auf die Straße reichte.

Sagt euch der Name der Band ALL TIME LOW etwas?

Genau die waren an diesem Tag in Köln! Und - Ach du liebe Zeit - Ich konnte sie tatsächlich live und in Farbe bewundern. Klingt das angemessen Fangirl-mäßig?
Ich möchte betonen, dass das wirklich, wirklich eine sehr tolle Erfahrung war, dass ich mich kurze Zeit auch recht erschlagen fühlte und dass ich echt dankbar bin mitgenommen worden zu sein, zumal man All Time Low ja als meine Lieblingsband bezeichnen könnte, allerdings war ich jetzt nicht so sehr aufgeregt, was allerdings wohl auch teilweise daran lag, dass ich es gar nicht richtig fassen konnte.
Ich habe mich nur die ganze Zeit gefragt, wie Alex, Jack, Ryan und Zack uns Fans wohl alle sehen. Den ganzen Tag sehen sie so viele Gesichter - und ich finde, man hat ihnen angemerkt, wie routiniert das ganze Zeug für sie war. Ich weiß nicht wie ich das ausdrücken kann, aber alles kommt mir noch immer so distanziert vor, so weit weg. Denn im Prinzip wirkten sie nicht anders wie auf den gestellten Fotos für die ganzen Poster, T-Shirts und CD-Cover. Das Lächeln, immer wieder nur: Thank you, Thank you, Thank you. Was anderes haben sie nicht gesagt und einen auch nicht richtig angeschaut (Wobei ich mich gefragt habe: Junge, wofür bedankst du dich eigentlich, du Pfosten? Wer unterschreibt hier wessen CD?!). Ich hab mich nicht anders oder besonders gefühlt. Und das soll jetzt übrigens echt nichts Negatives oder so sein, ich bin auch nicht enttäuscht oder so etwas ;)
Denn natürlich habe ich mich trotzdem über die Unterschriften sehr gefreut! Schaaaaaaut mal :D


Na, wer will?^^ Tja, Pech gehabt, ist nämlich meins! :D
Besser als die Autogrammstunde war selbstverständlich das Konzert! Leute, ehrlich, der Sound, die Musik, die Show - Ich will jetzt eine private Bühne in meinem Zimmer, wo die immer auftreten, wenn ich Musik hören will. Besser als Youtube. Live Musik ist einfach total anders! Man hört richtig die Instrumente und die Stimmen, so richtig echt. Das ist einfach unglaublich und ich liebe es! ;D
Recht weit vorne kamen wir als ein paar der ersten in die Halle, Einlass war Neunzehn Uhr. Wir hatten guten Blick auf die Bühne und obwohl es ziemlich eng war, ging's mir klasse, wie ich da so eingezwängt stand. Zwanzig Uhr begann die Vorband - BlitzKids, und die sind wirklich, wirklich gut! Hört euch die mal auf Youtube an! Die sind nicht nur ziemlich schnuckelig, die machen auch gute Musik! Auch wenn bei dem Konzert meiner Meinung nach das Schlagzeug ein bisschen sehr zu laut war, dass man kaum was anderes hörte - Schade.
Die spielten eine halbe Stunde und noch mal eine halbe Stunde ließ ATL auf sich warten - Und dann ging es los. Und wie es los ging. Mit einem mal schubste und drängelte jeder dermaßen, dass ich mich erstmal fragte, Leute, wasn' jetzt los? Ich hätte nicht erwartet, dass man sich noch enger zusammenquetschen konnte, wie wir da eh schon waren. Ich dachte das Konzert über würde es so werden wie bei der Vorband, jeder hätte seine eigenen kleinen paar Zentimeter, auf denen man rumhopsen, fotografieren, filmen und klatschen kann ohne in all zu große Gefahr zu geraten, dabei jemanden zu erschlagen - Falsch gedacht. Die sind alle so ausgerastet - Ich war umgeben von Psychopathen! Und wie da Ellenbogenarbeit geleistet wurde! Ich habe einige blaue Flecke davon getragen. Die hatten wohl alle zu viel Koffein oder dergleichen intus. Manchmal wurde es so schlimm, dass man sich kaum noch auf den Beinen halten konnte - Oder wie einmal in meinem Fall wirklich auf dem Boden landete. Ich denke, anderen ging es da wohl ähnlich. Plötzlich umgeben sein von Beinen ist nicht ganz so witzig - Aber mir ist nichts passiert, bevor ihr das jetzt denkt! :D So durchgeknallt waren die Leute nicht, dass sie nicht bemerkten, dass da jemand den Boden knutscht. Also wurde ich nicht totgetrampelt sondern nur richtig böse angeguckt - Weil ich natürlich absichtlich hingefallen bin um alle anderen zu ärgern. Sorry deswegen nochmal. Ich hab euch auch lieb.


Ich hab sogar ein Video gemacht! Und ich weiß, dass die Qualität äußerst miserabel ist. Das Handy meiner besten Freundin macht bessere Fotos als meine Digitalkamera. Irgendwie traurig, aber ich bin eh nicht so ein Foto-Freak.

Wo war ich?

Ach Ja: Es war richtig, richtig schön und ich bedanke mich nochmal ganz ganz doll bei meiner Principessa (: Daaaanke, dass du mich mitgenommen hast! Gegen Ende waren wir dann zwar schon ziemlich fertig und ich hatte absolut gar keine Lust mir auch noch ein T-Shirt zu kaufen, aber egal. Es ging ja hauptsächlich um die Musik, auch wenn ich gerne eines gehabt hätte. Niemals hätte ich mich nochmal in die Menge gestürzt^^
Ich Dummerchen hatte sogar meine Haare offen gelassen. Danach waren die nur noch ein einziges Gewühl, da ich mich erst später erinnerte, dass ich ja sogar ein Haargummi dabei hatte. Ihr müsst wissen, ich hab recht lange Haare, sie fallen mir bis über die Hüften. Und das war ziemlich kontraproduktiv, aber was soll man machen? Beim nächsten Mal weiß ich es besser :D

Das war mein erstes Konzert (:

*Fan-Girl-mäßig-kreisch*

Eure Natalie


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu lieber Blogbesucher und potenzieller Kommentarschreiber (:
Ich bitte dich - sei schonungslos ehrlich!
Ich freue mich über Feedback aller Art, also nur her damit ;)

Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Tag, eine traumhafte Woche und mögen alle deine Wünsch in Erfüllung gehen!
Natalie ♥